13.04.2017

von WORT & BILD VERLAG B° RB

Nahrung für die Nerven

Bananen, Nüsse und Paprika helfen in Stresssituationen

Bananen: Ihre Nährstoffe Magnesium, Kalium und Vitamin B6 stärken das Nervensystem

Entspannung kann man essen: In hektischen Zeiten können dem Patientenmagazin "HausArzt" zufolge bestimmte Nahrungsmittel helfen - solange sie in Maßen genossen werden. Zum Beispiel Bananen: Ihre Nährstoffe Magnesium, Kalium und Vitamin B6 stärken das Nervensystem. Zudem steckt in Bananen die Aminosäure Tryptophan, die unser Körper zum Wohlfühlhormon Serotonin umwandeln kann. 

Nüsse wehren dank Lezithin und Vitamin B3 Stress von jeder einzelnen Körperzelle ab und stärken Denkleistung sowie Stimmung. Allerdings sind Nüsse sehr kalorienreich, man sollte sich daher auf kleine Portionen beschränken. In dunkler Schokolade sind Flavonoide enthalten, die Blutdruck und Blutzuckerspiegel günstig beeinflussen können und Stresshormone auszubremsen scheinen. Achten sollte man auf einen hohen Kakao-Anteil - und die Schokolade nicht tafelweise, sondern nur in Häppchen genießen.

Paprika punktet mit doppelt so viel Vitamin C wie Zitronen und puffert Angriffe von außen gegen unsere Körperzellen ab. Pflanzenfarbstoffe aktivieren zusätzlich das Immunsystem. Und gesunde Kohlenhydrate liefern dem gestressten Gehirn Energie und steigern die Konzentration.

Quelle: Das Patientenmagazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 2/2017 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Passend zum Thema

"Zuckerreduziert" heißt nicht "weniger Kalorien" – Fokussierung auf Zucker lenkt vom Problem Bewegungsmangel ab

Strategien gegen Muskelkater - Eiweißreiche Mahlzeit vor und nach großen Belastungen - Nie in den Schmerz trainieren

Süßer kann ein Weihnachtsgeschenk nicht sein. Aus einem Set bester Zutaten in Bioqualität wird die eigene Lieblingsleckerei

Mehr aus der Rubrik

Harnwegsinfekte sind unliebsame, aber häufige Urlaubsbegleiter

Frühstück: Zuckerarmes, ballaststoffreiches Müsli hält besonders lange satt

Nicht nur der Sport, sondern auch die Ernährung beeinflusst das Wohlbefinden

Teilen: