28.03.2017

von WORT & BILD VERLAG B° RB

Getränkeregale im Supermarkt umfahren

Auch vermeintlich gesunder Fruchtsaft hat viele Kalorien

Apotheken Umschau

Wer abnehmen möchte, sollte im Supermarkt nicht nur einen Bogen um die Süßigkeitenregale machen, sondern auch die Getränkeabteilung komplett umfahren. Denn nicht nur Cola und Limo weisen enorme Zuckermengen auf. "Viele trinken vermeintlich gesunden Fruchtsaft, aber ein Liter hat 430 Kilokalorien", erläutert Karina Gebele, leitende Ernährungsfachkraft in der Reha-Klinik Hohenfreudenstadt im Schwarzwald, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". 

Zum Vergleich: In einem Liter Cola stecken 420 Kilokalorien. Auch das derzeit beliebte Wasser mit Geschmack enthält pro Liter etwa 200 Kilokalorien. Stattdessen sollte man Leitungswasser und ungesüßten Tee trinken. Wer zwischendurch mal etwas Süßes trinken möchte, greift am besten zu Light- oder Zero-Produkten. "Die haben nur wenige oder gar keine Kalorien", so Gebele. Aber: Trotzdem nicht zu häufig trinken, sonst gewöhnt man sich an den süßen Geschmack. Vorsicht auch bei Obst-Smoothies. "Sie sind sehr energiereich und nicht als Getränk, sondern eher als Zwischenmahlzeit einzuordnen", sagt Ernährungswissenschaftlerin Sandra Reppe von der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Zurückhaltung ist ferner beim Alkohol angebracht. Ein Liter Bier bringt es auf knapp 500 Kilokalorien. Zudem stört Alkohol die Fettverbrennung.

Quelle: Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2017 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Passend zum Thema

Stiftung Warentest. Kamillentee von Kusmi Tea: Extrem mit Schadstoffen belastet

Wein- und Winzerfeste in Franken 2017

Keine Blähungen durch Mineralwasser mit Kohlensäure

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Erstberatung bei Inkontinenz: Zur Scham kommt oft noch schlechte Beratung

Stiftung Warentest. Sonnenschutzmittel: Gut geschützt ab 1,20 Euro

Stiftung Warentest. Mineralwasser: Nur jedes dritte Mineralwasser ist gut

Teilen: