06.02.2018

von JD-B° RB

In der ersten Wohnung möglichst viel selbst gestalten

Die eigenen vier Wände bieten viel Raum und Freiheit für kreative Lösungen

Zusammen machen Do-it-yourself-Projekte am meisten Spaß

Neben dem selbstbestimmten Leben in den eigenen vier Wänden hat die erste eigene Wohnung einen weiteren großen Vorteil: Sie ist meist ziemlich leer. Und das ist gut so, denn das bedeutet, dass man sie sehr frei gestalten kann. Anders soll sie sein. Lässig und cool, aber doch gemütlich, romantisch und ein wenig shabby - aber selbstverständlich auch modern. Dass man fast alle Möbel, Geräte und Dekorationen erst anschaffen muss, hat jedoch einen Nachteil: Das Vergnügen kostet meist mehr Geld, als die frisch gebackenen Wohnungsbesitzer haben. 

DIY - kreativ und freundlich zum Geldbeutel

Die Lösung ist einfach: Do it yourself. Mit ein wenig Geschick lassen sich viele Möbel eigenhändig herstellen. Besonders einfach wird das dann noch mit einem Bausatz, in dem sich das gesamte Material und die Anleitung für den Bau eines Couchtisches befindet. Damit entfällt die Planung und die mitunter aufwendige Materialsuche, trotzdem bleibt die Freude am Selbermachen und die Gestaltungsfreiheit am Möbel erhalten. Solche Bausätze findet man etwa auf www.twercs-vorwerk.de. Da gibt es beispielsweise den funktionalen und modernen Tisch "Schön", mit großzügiger Ablage unter der Tischplatte und praktischen Rollen. Die Selbermacher können die Oberfläche nach eigenem Geschmack gestalten, sodass am Ende schon in der ersten Wohnung ein echtes Unikat zu finden ist. Es gibt auch eine Kleiderleiter, die einfach an die Tür gehängt wird und somit gerade in kleinen Wohnungen Platz spart.

Gutes Werkzeug spielt auch eine große Rolle

Beim Auszug aus dem Haushalt der Eltern hat kaum jemand das passende Werkzeug, um alle Arbeiten im künftigen Heim souverän zu erledigen. Neben den Bausätzen bietet Twercs auf seiner Homepage auch einen Werkzeugkoffer mit integrierter Ladestation. Ein gutes Willkommensgeschenk, mit dem Eltern oder Großeltern den flügge gewordenen Nachwuchs beim Einzug in die erste eigene Wohnung unterstützen können. Enthalten sind vier mit Akkus betriebene, essentielle Werkzeuge für den DIY-Einsatz: Tacker, Heißklebepistole, Bohrschrauber und Stichsäge.

Passend zum Thema

Gesundheit ist der allergrößte Luxus. Ein Ort, der darin schwelgt, ist das eigene Badezimmer – wenn man denn weiß, wie es sich in einen Gesundbrunnen verwandelt

Minibad-Besitzer wittern ihre Chance: Viele neue Badeinrichtungen sind bescheiden geworden, was den Platz angeht

Fenster mit intelligenten Zusatzpaketen

Mehr aus der Rubrik

NürnbergMesse und Fachmedienhaus Vogel Business Media starten Kooperation zum Thema "Leichtmetallguss"

Ein Content-Manager setzt Inhalte für Webseiten und Online-Shops in Szene

Auf speziellen Finanzportalen unverbindlich Angebote vergleichen

Teilen: