13.04.2017

von Stiftung Warentest B° RB

WordPress

Stiftung Warentest. WordPress: Professionelle Webseiten selbst erstellen

Professionelle Webseiten selbst erstellen

Über ein Viertel aller Seiten im Internet werden mit WordPress betrieben. Es lohnt also, sich dieses System genauer anzusehen, denn das dabei verwandte Baukastenprinzip macht die Arbeit sehr einfach. Von der Installation bis zur fertigen Seite – die Stiftung Warentest führt mit ihrem Ratgeber WordPress Schritt für Schritt durch das Programm.

WordPress ist der mit Abstand führende Dienst, um sich eine eigene Webseite zu erstellen, denn die Grundfunktionen sind kostenlos und verlangen keinerlei Programmierkenntnisse. Vor dem Start geht es darum, den richtigen Webhoster zu finden und das Programm zu installieren. WordPress ist vielseitig und umfangreich. In dem Ratgeber geht es auch darum, Beiträge und Menüs, Fotos und Videos einzubetten und Kommentarfunktionen freizuschalten. Die WordPress-Software ist bereits von Haus aus relativ sicher. Dafür sorgen die Entwickler und eine fleißige Gemeinschaft von Freiwilligen. Der Ratgeber zeigt auch, worauf es bei der Wartung und Pflege eines Blogs ankommt. Nur so kann man Spam vermeiden und sich wirksam vor Angriffen durch Hacker schützen.

WordPress hat 192 Seiten und ist ab dem 13. April 2017 im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden. 

Passend zum Thema

1. Leadership Forum vom 2. - 4. April 2017 in der Metropolregion Nürnberg

Umfrage: Deutsche halten Freundschaften in sozialen Medien für wenig tiefgehend

Wie Sie Ihre Zielgruppe anziehen und stabile Geschäftsbeziehungen schaffen. Buch von Stephan Heinrich

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Anlegen mit ETF: 742 Indexfonds im Test

Stiftung Warentest. test Jahrbuch 2018: Über 110 Tests und Reports helfen beim Geldsparen

Martin Stiefenhofer, Anna Falkner: 1000 Highlights. Die Welt - Alle Ziele, die Sie gesehen haben sollten. Bruckmann Verlag GmbH

Teilen: