20.11.2015

von Aton-Schule B° RB

Aton Schule München

Veranstaltungstermine:
 "Tag der offenen Tür" am Montag, 23.11.2015, 16:00 bis 18:00 Uhr
, "Informationsabend" am 30.11.2015, um 20:00 Uhr


Schüler der Aton-Schule auf Sylt

Schule mal ganz anders?

Musisch-kreative Ganztagsschule öffnet die Türen

Schon der römische Philosoph Seneca beklagte: „Non vitae, sed scholae discimus“. Er war der Meinung, dass die Schule wenig dazu geeignet sei, junge Menschen aufs Leben vorzubereiten. Die Aton-Schule setzt jedoch auf „Lebensvorbereitung“.  Sie bietet kindlichem Erfindungsgeist und der Kreativität viel Spielraum. Ein Schulkonzept, das Schule machen sollte. Eltern und Interessierte können sich jetzt davon überzeugen.

Bereits im September 2004 als erste private und musisch-kreative Ganztagsschule in München gegründet, sieht sich die Aton-Schule mit ihren besonderen Schwerpunkten als Lebens- und Lernort. „Freude am Lernen, Raum zur Selbstentfaltung, Kunst und Kreativität - das macht das Lernen vielfältig“, so die Erfahrung von Kamilla Hoerschelmann, Musikpädagogin und Mitbegründerin der Aton-Schule. „In jedem Kind schlummern individuelle Potenziale und Begabungen, die es zu fördern gilt. Auf dieser spannenden Entdeckungsreise begleiten wir unsere Schüler, während sie selbst den Takt vorgeben und lernen, sich gegenseitig zu unterstützen. So wachsen sie mit viel Freude zu lebensklugen und verantwortungsvollen jungen Menschen heran.“ In altersgemischten Gruppen werden die Schüler von der Grund- bis zur Hauptschule mit M-Zweig unterrichtet. Man legt besonderen Wert auf eine lebendige Gemeinschaft und ein harmonisches Lernklima. Mit  Musik, Tanz, Theater, bildende Kunst und kreativem Handwerk, aber auch mit Ausflügen in die Natur werden die Fächer des bayrischen Lehrplans umgesetzt. Die Verbindung von Kunst und Erleben sowie Raum zur Entfaltung und Bildung des gesamten Menschen – das ist das Besondere an der Aton-Schule.

Ein weiteres Highlight für die Schüler: Sie lernen hier ohne Notendruck. Statt Noten gibt es ausführliche Jahresbriefe, in denen vor allem jene Bereiche hervorgehoben werden, für die sich ein Kind besonders interessiert und Neugier zeigt. Das hat zur Folge, dass die Schüler ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln und keine Zeugnisangst haben müssen.

Der „Tag der offenen Tür“ am 23. November  von 16 bis 18 Uhr und natürlich auch der „Infoabend“ am 30. November 2015 um 20Uhr finden direkt im Schulgebäude in der Infanteriestraße 14 im 3. OG der Fachhochschule in München statt. Hier können sich interessierte Eltern und Schüler einen unverbindlichen Einblick in die Räumlichkeiten und die offene, kreative Philosophie der Schule verschaffen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kurzportrait: Aton-Schule in München



Im September 2004 wurde die Aton-Schule in München gegründet. Sie ist eine private Ganztagschule (Grundschule 1. bis 4. Klasse, Mittelschule 5. bis 10. Klasse) mit den musisch-kreativen Schwerpunkten in Musik, Bewegung, Tanz, Theater, Bildender Kunst und kreativem Handwerk. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, über den M-Zweig die Mittlere Reife zu erlangen. Der Weiteraufbau bis zum externen Abitur ist in Planung.

Die Schule verbindet reformpädagogisches Gedankengut mit dem Grundgedanken: „Die Förderung der Selbstentfaltung des Menschen“. In der geborgenen Atmosphäre der Schule erhalten die Schüler(innen) Begleitung und Unterstützung. Sie dürfen individuelle Wege gehen und können so auf natürliche Weise lernen und sich entwickeln. 

Die Aton-Schule ist als gemeinnütziger Verein eingetragen. Spenden sind steuerlich absetzbar.  Die Finanzierung wird durch die Beiträge der Mitglieder und Förderer, aus dem Schulgeld, aus den Veranstaltungen, Schriften sowie aus den Zuschüssen der Regierung von Oberbayern, Gemeinde-, Kreis-, Landes- und Bundesmitteln und sonstigen Zuwendungen gedeckt. Für Geld-  oder Sachspenden bittet die Schule um persönliche Kontaktaufnahme bzw. um eine  Information per E-Mail an: info@aton-schule.de.

Passend zum Thema

Schülerinnen und Schüler versuchen sich zur Schülerakademie des DEB in Gesundheitsberufen

An zu wenig männlichen Lehrern liegen schlechtere Schulleistungen von Jungen nicht

Gesundheitsökonomin mahnt, mangelnde Schulreife nicht mit ADHS zu verwechseln

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: