17.10.2017

von B° RB

BIOTOPIA Learning Lab

BayWa Stiftung spendet 800.000 EUR für BIOTOPIA Learning Lab

BayWa Stiftung spendet 800.000 EUR für BIOTOPIA Learning Lab

Mit einer Fördersumme von 800.000 Euro unterstützt die BayWa Stiftung die Planung, Einrichtung und den Betrieb des BIOTOPIA Lernlabors. Schon vor seiner Eröffnung wird das geplante BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern sein künftiges Publikum für Themen aus den Bereichen Biologie, Umwelt und Ernährung begeistern – mit Hilfe eines BIOTOPIA Lernlabors. 

Leben entdecken, Perspektiven wechseln und Verantwortungsgefühl für ökologische Herausforderungen wecken, das sind Ziele des BIOTOPIA-Naturkundemuseums Bayern wie auch speziell des BIOTOPIA Lernlabors. Das Lernlabor entsteht als vorübergehende Ausstellungs- und Programmfläche im Botanischen Garten München-Nymphenburg. 

Im Botanischen Institut an der Menzinger Straße 67 wird eine Fläche von 350 qm eingerichtet, die das Museum als BIOTOPIA Lernlabor nutzen wird. Ein erstes Konzept erstellte dazu der Münchner Designer und Innenarchitekt Konstantin Landuris. Die Räumlichkeit steht ab 2019 zur Verfügung, um Programme für Schulklassen und andere Gruppen, aber auch öffentliche Veranstaltungen und kleine Ausstellungen während der Bauzeit durchführen zu können. Während der Schließzeit des Museums Mensch und Natur gilt „kein Tag ohne Museum“. 

BIOTOPIA-Naturkundemuseum Bayern und der Förderkreis BIOTOPIA freuen sich über die großzügige Spende der BayWa Stiftung, die diese Maßnahme möglich macht und einen Vorgeschmack auf BIOTOPIA liefern wird. „Ich sehe BIOTOPIA als große Chance, der Bevölkerung die Natur- und Biowissenschaften näherzubringen und Begeisterung für diese hochspannenden Fächer zu wecken“, erklärt Dr. Auguste von Bayern, Vorstandsvorsitzende des Förderkreises BIOTOPIA. „Es ist für uns von unschätzbarem Wert, dabei auf den reichen Erfahrungsschatz der BayWa Stiftung im Bereich Ernährung und Landwirtschaft zurückgreifen zu können, die das Projekt schon von Anfang an als Gründungsmäzen im Förderkreis unterstützt hat.“ 

Ausgestattet mit einer Küche und einem Laborbereich wird das Lernlabor Raum für Schulprogramme, Veranstaltungen und Workshops bieten und besonderen Wert darauf legen, Begeisterung für die Themen Ernährung und Umwelt zu wecken. „Diese Schwerpunkte teilt BIOTOPIA mit der BayWa Stiftung“, so BIOTOPIA-Gründungsdirektor Prof. Dr. Michael John Gorman. „Mit dem Lernlabor können wir bereits vor der eigentlichen Eröffnung Einblicke in die Themenfelder von BIOTOPIA bieten und einen Ort zum Experimentieren und Inspirieren schaffen. Dies wird dank der BayWa Stiftung möglich,“ so Gorman. 

Ziel der BayWa Stiftung ist es, nachhaltige Bildungsprojekte in den Bereichen gesunde Ernährung und erneuerbare Energien zu fördern. „In den vergangenen vier Jahrzehnten hat sich die Zahl der fettleibigen Kinder weltweit verzehnfacht. Gegen diese Entwicklung wollen wir mit Wissen angehen“, sagt Maria Thon, Geschäftsführerin der BayWa Stiftung. „Im BIOTOPIA Lernlabor sammeln die Kinder durch Ausprobieren, Erforschen und Selbermachen Ernährungswissen, das ihnen langfristig im Kopf bleibt. Die gesunde Entwicklung der Kinder liegt mir sehr am Herzen, dafür setzen wir im Lernlabor unseren Ernährungskompass ein. Im spielerischen Aktionsbuch, mit integriertem Spiel, entdecken die Kinder die Welt von Karotte, Tomate und Co.“ 

Bis zum Baubeginn von BIOTOPIA wird das gegenwärtige Museum Mensch und Natur geöffnet bleiben. In der Übergangsphase bis zur Neueröffnung von BIOTOPIA wird das künftige BIOTOPIA Lernlabor dann einen Anlaufpunkt für die Öffentlichkeit bieten, neben zahlreichen weiteren Veranstaltungen in München und der Region sowie einem jährlichen BIOTOPIA Festival.

Passend zum Thema

Kochkurs "Wildes Fichtelgebirge" – regional aus der Speisekammer der Natur. In Kooperation mit der Akademie für Jagd und Natur, Wunsiedel am 22.10.2017 ab 14 Uhr mit Beate Roth im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth

Die Lange Nacht der Wissenschaften am Samstag, 21. Oktober 2017 – 18 bis 1 Uhr in Nürnberg. Curie und Röntgen lassen bitten

Die Universität Bayreuth lädt in den kommenden Herbstferien Mädchen und junge Frauen ein, in die spannende Welt der MINT-Fächer einzutauchen und ‚Uniluft‘ zu schnuppern. Die Anmeldung läuft noch bis zum 22. Oktober 2017 – noch sind Workshop-Plätze frei

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: