08.03.2017

von B° RB

Säle nach Sanierung wieder eröffnet

Ab Samstag, dem 11. März 2017 sind in der Alten Pinakothek die Obergeschoss-Säle X bis XIII mit der italienischen, französischen und spanischen Barockmalerei nach dreijähriger baubedingter Schließungszeit wieder geöffnet

Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Alte Pinakothek, München

Nur an diesem einen Wochenende werden also 10 große Säle mitsamt Kabinetten zu besichtigen sein.

Gleich am Montag drauf, am 13. März, schließen die Säle IV bis VI mit der italienischen Renaissancemalerei, der venezanischen Malerei der Zeit Tizians und Tintorettos und den Werken Van Dycks und Jakob Jordaens. 

Mit diesem Tag wird auch das östliche Treppenhaus gesperrt. Damit geht die energetische Sanierung der Alten Pinakothek München in die dritte und letzte Runde. 

Der Ausstellungszyklus »Neue Nachbarschaften III« mit den Landschaften Altdorfers und Brueghels d. Ä. bleiben bis einschließlich Sonntag nach Ostern, dem 23. April 2017, in den Nordkabinetten 1-7 geöffnet. Noch ist nicht gesichert, ob er im Sommer mit einem vierten Teil eine Fortsetzung erfährt. Es wird jedoch dafür gesorgt sein, dass einige Hauptwerke aus den geschlossenen Räumen zu sehen sind. 

Das Café Klenze bleibt auch während der Arbeiten des dritten Bauabschnitts geöffnet. 

Passend zum Thema

TONE VIGELAND. SCHMUCK – OBJEKT – SKULPTUR. Die Neue Sammlung – The Design Museum München. Ausstellung vom 11.03. – 11.06.2017

Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc. Zeitgenössische Künstler auf der Suche nach einem verschollenen Meisterwerk

Die Neue Sammlung – The Design Museum. Ausstellungsdauer: 04.03.–18.06.2017 (Setzkasten + Auditoriumsflur). Eine Präsentation der Neuen Sammlung beginnend mit der MCBW 2017 – Munich Creative Business Week

Mehr aus der Rubrik

It’s After the End of the World. Don’t You Know That? VERANSTALTUNGSREIHE IM MUSEUM BRANDHORST München

Haus der Kunst München - Programmvorschau 2017

FLUCHT, TRAUMA UND ERINNERUNG IN DER ZEITGENÖSSISCHEN FOTOGRAFIE

Teilen: