02.10.2017

von B° RB

Johannes Grützke

Pinakothek der Moderne München | Schenkung eines Werks des Malers und Bildhauers Johannes Grützke

Johannes Grützke: Büste/Portrait von Dietrich Wildung, 2009

Am 30. September wäre der 2017 verstorbene Maler und Bildhauer Johannes Grützke 80 Jahre alt geworden. Dank einer großzügigen Schenkung aus Privatbesitz verfügen die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen nunmehr über ein Werk dieses für die Kunst der Gegenwart wichtigen Künstlers. 

Es handelt sich um die Büste des Münchner Ägyptologen Dietrich Wildung, der über lange Jahre Direktor des Ägyptischen Museums in Berlin war und als solcher auch wiederholt mit zeitgenössischen Künstlern zusammenarbeitete. Die Büste stellt eines der wenigen rundplastischen Werke des Berliner Künstlers dar. 

Johannes Grützkes Werke zeichnen sich durch enorme Dynamik und Vitalität aus, manchmal ist ihnen auch eine leichte Tendenz zur ironisierenden Überzeichnung eigen. Dieser Haltung entsprachen sein kreativer Elan, seine Leidenschaft für theatralisch-pathetische Auftritte mit dem gesprochenen Wort, seine zuweilen geradezu an das Barocke grenzende Stilistik sowie seine Liebe zu einer satten, prallen ‚Peinture‘ in der Malerei. Das Spektrum seiner Kunst ist weit gefächert und erstreckt sich von der Historienmalerei wie etwa in der Frankfurter Paulskirche – seinem wichtigsten öffentlichen Auftrag – über das Bildnis bis hin zu grandios körperbetonter Aktmalerei. 

Johannes Grützke erhielt zahlreiche Auszeichnungen; eine Retrospektive in Chemnitz erinnert ab dem 1. Oktober 2017 an sein Schaffen.

Passend zum Thema


Sonderausstellung im Industriemuseum Dingolfing erinnert an die Erfolgsgeschichte

FABIENNE VERDIER MEETS SIGMAR POLKE. TALKING LINES. PINAKOTHEK DER MODERNE. 01.06.2017 – 08.10.2017, München

"Dirndl, Pizza, Dudelsack - So sind wir Europäer, oder nicht?". Fotoausstellung mit EU-Rallye im Internationalen Haus Nürnberg

Mehr aus der Rubrik

Museum Brandhorst München | Einladung zum Artist Talk | Seth Price im Gespräch mit Rita Kersting am Samstag, 21.10.2017, 19 Uhr

Alte Pinakothek München: Florentiner Malerei. Die Gemälde des 14. bis 16. Jahrhunderts und Botticellis Farben sind zurück

Mit "Kinder können Kunst ..." haben die Pinakotheken ein offenes Kinderprogramm entwickelt, das die kreative Begegnung mit Kunstwerken in jungen Jahren fokussiert

Teilen: