23.08.2014

von B° RB

Boulder-WM

IFSC Boulder-WM im Münchner Olympiastadion

Juliane Wurm

Zwei deutsche Damen ziehen ins Halbfinale ein

Zwei Damen aus dem deutschen Team haben sich fürs morgige Halbfinale qualifiziert. Juliane Wurm vom DAV Wuppertal und Monika Retschy vom DAV München und Oberland erreichten die Plätze zwei und vier in ihrer Startgruppe und kamen damit souverän eine Runde weiter. Einen guten Start erwischten auch die anderen Favoritinnen: Alex Puccio (USA), Akiyo Noguchi (JPN) und Shauna Coxsey (GBR) kletterten jeweils alle fünf geforderten Routen und qualifizierten sich damit auch ohne Probleme. Überraschend war das Abschneiden der Britin Michaela Tracy: Die bislang noch recht unbekannte Boulderin war ebenfalls an allen geforderten Routen erfolgreich und kam damit locker eine Runde weiter.

Volles Haus

„Eine so gut besuchte Qualifikationsrunde hat es noch bei keiner Qualifikation einer Weltmeisterschaft gegeben“, freute sich Dr. Wolfgang Wabel vom Deutschen Alpenverein. „Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf das Halbfinale und das Finale morgen. Das wird großartig werden!“ Rund 3000 Zuschauer kamen heute bei perfektem Kletterwetter unter das Dach des Münchner Olympiastadions und feuerten die 80 Damen, die ins Rennen gingen, lautstark an.

Überzeugende Vorstellung des deutschen Teams

Juliane Wurm und Monika Retschy überzeugten von der ersten Sekunde ihres Auftretens an mit ihrer Körpersprache. Entschlossen und fokussiert gingen beide an den ersten Boulder und zogen diesen im zweiten bzw. ersten Versuch durch. Von Boulder zu Boulder verfestigte sich der erste Eindruck, den beide unabhängig voneinander machten. Nach fünf Routen standen fünf bzw. vier erfolgreiche Begehungen zu Buche. Das war das sichere Weiterkommen. Bei ihren WM-Debuts machten auch die anderen Damen aus dem deutschen Team einen
guten Eindruck. Zwar kamen Alma Bestvater vom DAV Weimar, Friederike Petri vom DAV Burghausen und Janka Meyer vom DAV Darmstadt-Starkenburg nicht weiter; die jungen Athletinnen haben für ihre weiteren Karrieren allerdings wichtige Erfahrungen sammeln können.

Morgen Halbfinale und Finale

Morgen beginnt das Halbfinale mit der Eröffnungsfeier um 10.30 Uhr. Dann kämpfen 20 Damen und 20 Herren um den Einzug ins Finale. Die besten sechs Damen und Herren machen dann ab 18.30 Uhr die Titel unter sich aus. An der Tageskasse wird es nur noch wenige Restkarten geben.

Passend zum Thema

Naturmoor, lange Schwimmstrecken, anspruchsvolle Hindernisse und ein Weltkulturerbe: PAS-TEAM Ltd. veranstaltet zweiten Cross-Hindernis-Lauf LimesRun

Das dritte AlpenTestival vom 1. bis 3. August 2014 in Garmisch-Partenkirchen 

70 Jahre Tennis in Kitzbühel: Wegbegleiter trafen sich zur Ideenfindung

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: