01.10.2015

von B° MR

Bayerische Öko-Erlebnistage

Rekord bei den 15. Bayerischen Öko-Erlebnistagen im Jubiläumsjahr mit 290 Veranstaltungen.

Bio-Frühstück

Zukunft sähen

Kürbis

Hüpfburg

Bio in Bayern feiert vom 5. September bis 4. Oktober 2015

15-jähriges Jubiläum der Öko-Erlebnistage

Veranstaltungsrekord bei den 15. Bayerischen Öko-Erlebnistagen im Jubiläumsjahr: Vom 5. September bis 4. Oktober 2015 finden bayernweit über 290 Veranstaltungen mit Informationen zum Ökolandbau und zur ökologischen Lebensmittelverarbeitung statt. Ob Bio-Höfe, Naturkostläden, Öko-Verarbeiter, Umweltschutzgruppen oder Bildungseinrichtungen - mit Spiel, Spaß und Genuss können Besucher bei den Öko-Erlebnistagen das umfangreiche Öko-Angebot Bayerns erleben.

Wie schmecken eigentlich alte Getreidesorten? Woher kommt die Milch und was machen Bio-Landwirte anders? Bei den diesjährigen Bayerischen Öko-Erlebnistagen haben Verbraucher die Gelegenheit, die Besonderheiten des ökologischen Landbaus und die hohe Qualität ökologisch erzeugter Produkte aus Bayern live bei den Erzeugern und Verarbeitern zu erleben: Auf dem Programm stehen kreativ gestaltete Hoffeste und Führungen auf Bio-Betrieben mit Verkostung hofeigener Produkte, Erntedankfeste, Kurse für biologisches Gärtnern oder interessante Vorträge. Auch für Familien und Kinder gibt es bunte Mitmach- und Erlebnisaktionen.

Ökolandbau live erleben

Wie Bio-Ziegenkäse, Bio-Würste, Bio-Senf oder Bio-Bier hergestellt werden erfahren Besucher direkt bei den Öko-Verarbeitern. Bei Back- und Kochkursen mit Verwendung biologischer Zutaten können sich Hobbyköche austoben und z.B. Wissenswertes zur Verarbeitung alter Getreidesorten lernen. Auf zahlreichen Märkten und bei Hoffesten präsentieren sich regionale Bio-Erzeuger mit ihren Spezialitäten. Einige Öko-Betriebe halten vom Aussterben bedrohte Tierrassen und informieren über deren Vielfalt, Geschichte und Besonderheiten. Die vielfältigen Mitmachaktionen wie Kartoffel- oder Rübenernte sind ein Erlebnis für die ganze Familie und vermitteln Wissenswertes über die Herkunft unserer Lebensmittel. So wird die Vielfalt der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft für Groß und Klein mit allen Sinnen erlebbar.

Ökolandbau in Bayern spitze

In Bayern wirtschaften mehr als 7.350 landwirtschaftliche Betriebe auf einer Fläche von rund 230.000 ha nach den Kriterien des ökologischen Landbaus. Mehr als 3.000 Öko-Verarbeitungs- und Handelsbetriebe bringen beste bayerische Bio-Produkte auf den Markt. Nicht nur die hochwertige Qualität der Produkte sondern vor allem die Leistungen des ökologischen Landbaus für Umwelt- und Naturschutz überzeugen die Verbraucher.

Tipps zum Besuch von ausgewählten Veranstaltungen:

  • Veganer Erlebnistag in Kempten am 23.09. von 11 bis 16 Uhr - Es erwarten Sie viele Informationen und Beratung rund um das spannende Thema vegane Bio-Ernährung mit Verkostung
  • Bio-Erleben auf dem Odeonsplatz in München - am 12.09. von 16 bis 23 und am 13.09. von 11 bis 20 Uhr - Staunen und probieren, was die Bio-Branche zu bieten hat auf dem Bio-Festival "Bio-Erleben" im Rahmen des Streetlife Festivals.
  • Bio-Herbstmarkt in Halblech am 26.09. von 9 bsi 12 Uhr - Bauern aus der näheren Umgebung bieten ihre selbst erzeugten und verarbeiteten Produkte an.
  • Fit mit Bio in Reichersbeuern am 12.09. von 10 Uhr bis Mitternacht - Betriebsbesichtigungen, Infos zu Bio-Gesunder-Ernährung und Verkostungen in der freien Natur mit musikalischer Begleitung.

Die Bayerischen Öko-Erlebnistage sind eine Veranstaltung der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e. V. (LVÖ) mit seinen Anbauverbänden Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Jährlich besuchen bis zu 300.000 Gäste die Veranstaltungen der Öko-Erlebnistage, um den Ökologischen Landbau in der Region und bayerische Bioprodukte kennen zu lernen.

LVÖ Bayern e.V., Landsberger Str. 527, 81241 München, Telefon: 089 - 4423190-0

Info-Telefon Ökoerlebnistage: 08161 - 148214

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: