14.05.2019

von B° RB

150 Jahre Deutscher Alpenverein

Vortragsreihe in München: "Die Alpen. Der gefährdete Traum"

Alpenpanorama

ALPINES MUSEUM MÜNCHEN / BAYERISCHE AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN

150 Jahre Deutscher Alpenverein

DIE ALPEN. DER GEFÄHRDETE TRAUM.

Vorträge, Gespräche, Diskussionen

Veranstaltungsreihe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Deutschen Alpenvereins e.V. zum 150. DAV-Jubiläum 2019

Die Vortragsreihe setzt die aktuelle Bergbegeisterung in einen gesellschaftlichen und historischen Kontext. In Auseinandersetzung mit soziologischen und ökonomischen Deutungsmustern wird versucht, die Leidenschaft für die Berge zu erklären. Die Ergebnisse dieser Analyse fließen ein in die Diskussionen um Lösungsansätze zu den aktuellen Problemfeldern der Veränderung und Nutzung des alpinen Raumes. 

16.5.2019: Der Ruf der Berge – eine resonanztheoretische Deutung

Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Rosa (Universität Jena) und Gespräch mit Prisca Straub (Bayerischer Rundfunk)

Veranstaltungsort: Bayerische Akademie der Wissenschaften

21.5.2019: Versportlichung des Bergsteigens

Prof. Dr. Robert Gugutzer (Universität Frankfurt am Main) im Gespräch mit Alexander Huber (Profibergsteiger, Autor) und Prof. Dr. Helga Peskoller (Universität Innsbruck), moderiert von Michael Pause (Journalist, Direktor Bergfilmfestival Tegernsee)

Veranstaltungsort: Alpines Museum

6.6.2019: Medialität und Vermarktung des Bergsports

Dr. habil. Jens Badura (Kulturphilosoph, berg_kulturbüro Ramsau) im Gespräch mit Ines Papert (Profibergsteigerin und Autorin) und Mesi Tötschinger (Chefredakteurin Bergwelten Online, Red Bull Media), moderiert von Michael Ruhland (Chefredakteur Zeitschrift Bergsteiger) > Veranstaltungsort: Alpines Museum

27.6.2019: Alpenvereinskultur – eine andere Ökonomie?

Prof. Dr. Monika Schnitzer (Ludwig-Maximilians-Universität München) im Gespräch mit Prof. Dr. Bernd Siebenhüner (Universität Oldenburg) und Roland Stierle (Vizepräsident des Deutschen Alpenvereins), moderiert von Silvia Liebrich (Süddeutsche Zeitung)

Veranstaltungsort: Bayerische Akademie der Wissenschaften

4.7.2019: Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum

Dr. Raimund Rodewald (Stiftung für Landschaftsschutz Schweiz) im Gespräch mit Dr. Roland Kals (Bergsteigerdörfer, Österreichischer Alpenverein) und Prof. Dr. Gerlind Weber (Universität für Bodenkultur, Wien), moderiert von Dr. Georg Bayerle (Bayerischer Rundfunk)

Veranstaltungsort: Alpines Museum

15.7.2019: Herausforderung Klimawandel

Dr. Christoph Mayer (Bayerische Akademie der Wissenschaften) im Gespräch mit Rudi Erlacher (Vizepräsident des Deutschen Alpenvereins), Thorsten Glauber (Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz) und Dr. Michael Staudinger (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Wien), moderiert von Miriam Stumpfe (Bayerischer Rundfunk)

Veranstaltungsort: Bayerische Akademie der Wissenschaften

Alle Veranstaltungen beginnen um 19.00 Uhr.

Veranstaltungsorte:

  • Alpines Museum des DAV, Praterinsel 5, 80538 München
  • Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München

Der Eintritt zu allen Vorträgen dieser Reihe ist frei. Für die Veranstaltungen in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ist keine Anmeldung erforderlich oder Reservierung möglich. Für die Veranstaltungen im Alpinen Museum können Freikarten vorab an der Museumskasse erworben werden, Restkarten gibt es an der Abendkasse. 

Die Vorträge und Diskussionsrunden können via Livestream im Internet verfolgt werden.

Passend zum Thema

VHS-Workshops "Gesunder Lebensstil" in Bad Alexandersbad

Ökologisch-Botanischer Garten der Uni Bayreuth: Veranstaltungen im November 2018

Mehr aus der Rubrik

Highlights in der letzten Festivalwoche Tollwood Sommerfestival – "Reicht leicht!"

Ed Herzogs sechste Verfilmung eines Rita Falk-Bestsellers: "Leberkäsjunkie" - Ab 1. August 2019 im Kino. Bayern online verlost 2 x 2 Karten

Teilen: