24.01.2020

von B° RB

Cherubim

Metropoltheater München: "Cherubim" von Werner Fritsch

Schauspieler Gerd Lohmeyer

"Cherubim" ist die Geschichte des Knechts Wenzel, der Werner Fritsch sein Leben erzählt hat. Es ist die Geschichte eines Mannes, der an die Ewigkeit glaubt. Und es ist die Geschichte eines Jahrhunderts, erzählt von einem, der es von der unteren Warte erlebt hat: Erinnerungen an die arme Kinderzeit, die Arbeit als Knecht auf verschiedenen Höfen, der Aufstieg eines Mannes, der für Wenzel immer noch "der Hiltler" heißt, Wenzels tragische Ehe, seine surreal wirkenden Berichte zu den Wirrnissen der Kriegszeit, seine Flucht ins Böhmische.

Wenzel setzt der Not oft seinen ureigenen Witz entgegen, er spricht in einer Sprache, die in ihrer Einfachheit gleichzeitig tiefe Poesie und suggestive Kraft in sich trägt. Und er macht sich auf die großen Dinge seinen Reim, will eine Welt verstehen, deren Eingriffen er oft schutzlos ausgeliefert war - ein Leben wie eine knorrige Eiche.

Ein großartiger, fast zärtlicher Monolog.

Regie Steffi Baier

Licht Hans-Peter Boden

Mit Gerd Lohmeyer

"Wo und mit was [Lohmeyer] auftritt - bei ihm gibt es reine Theaterkunst ohne Geschmacksverstärker. Lohmeyer ist pur. Niemand hat von ihm je einen verrutschten, einen unechten Ton gehört. Er ist authentisch in allem, was er tut; deshalb folgt man ihm, wohin er einen zieht." (tz)

* Ausgezeichnet mit der tz-Rose der Woche

Wiederaufnahme am Dienstag, 28.01.2020, 20 Uhr

Weitere Vorstellungen

DO 30.01., 20.00 | FR 31.01., 20.00 | SO 02.02., 19.00

Eintrittspreise € 19, ermäßigt € 15, juniorermäßigt € 13 (für Schüler, Studenten, FSJler und Auszubildende bis zum 27. Lebensjahr)

Vorstellungsdauer ca. 1 Std. 15 Min. (keine Pause)

Kartenbestellung

Tel: 089 32 19 55 33

info@metropoltheater.com

Produktion: Luisenburg-Festspiele Wunsiedel

Veranstalter: Metropoltheater gGmbH

Passend zum Thema

Komödie von Peter Förster. Mit Freya Kreutzkam und Mora Thurow

Wiederaufnahme – EIGENPRODUKTION im Gostner Hoftheater Nürnberg: "being DON QUIJOTE?" nach Cervantes. Regie: Laurent Gröflin, Bühne: Jörg Zysik

Sommerfest der roten Bühne Nürnberg am Samstag, 27.07.2019 ab 18 Uhr – Der Eintritt ist frei

Mehr aus der Rubrik

CIRCUS MOTHER AFRICA präsentiert: "New Stories from Khayelitsha 2020" live am 27.01.2020, 20 Uhr, im Deutschen Theater in München

Metropoltheater München: "Das Abschiedsdinner" von Matthieu Delaporte & Alexandre de La Patellière. Deutsch von Georg Holzer

Metropoltheater München: "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas" von Joël Pommerat. Deutsch von Isabelle Rivoal

Teilen: