01.02.2019

von B° RB

Führungen und Veranstaltungen

Pinakotheken, Museum Brandhorst und Sammlung Schack | Das Programm im Februar 2019. Führungen und Veranstaltungen

Herta Müller, August 2009

BESONDERES | Pi.loten – Schüler führen durch die Ausstellung „Die Irrfahrten des Meese"

Die Irrfahrten des Meese, so der Titel unserer aktuellen Ausstellung in Saal 21 der Pinakothek der Moderne, regen zur Diskussion überzeitgenössische Kunst an. Im Rahmen unseres langjährigen Pi.lot- Projektes haben sich Schülerinnen und Schüler mit den Werken beschäftigt und laden Sie ein, Beobachtungen zu teilen, Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen.

Jeden Sonntags bis 3. März in der Ausstellung | 13.30-15.00 | im Eintrittspreis enthalten

VORTRAG | Herta Müller: „Was nicht gelingt, findet der Wind. Ein Vortrag“

Es ist bitter. Aber es liegt heute fast noch derselbe Schatten wie 1945 auf dem Thema Exil. Wer sich vor der Verfolgung durch die Nazis ins Exil retten konnte, galt damals nicht als Opfer und für die Bundesregierung gelten die Geflohenen bis heute nicht als Opfer, die einen zentralen Gedenkort verdienen.

Herta Müller plädiert für ein Museum des Exils. Dieses Museum könnte den hunderttausenden Geflohenen von damals endlich einen Ort in Deutschland geben und zeigen, was Flucht vor Diktatur bedeutet und worauf es ankommt, wenn es ums nackte Leben geht.

12. FEBRUAR | 18.30 | Pinakothek der Moderne | Ernst von Siemens-Auditorium | Eintritt 10 Euro, für Mitglieder der Max Beckmann Gesellschaft e.V. freier Eintritt

FILM | Zur Ausstellung "Die Irrfahrten des Meese": Jonathan Meese und Martin Wuttke:

„Zarathustra – Die Gestalten sind unterwegs. Eine Exkursion nach Friedrich Nietzsche“

„Zarathustra – Die Gestalten sind unterwegs“, ein theatraler Parcours mit Jonathan Meese und Martin Wuttke, feierte am 10. August 2006 Uraufführung im Schlosspark Neuhardenberg. Martin Wuttke entwickelte die Spielfassung nach Texten von Friedrich Nietzsches „Also sprach Zarathustra“, Jonathan Meese gestaltete den Park mit mobilen Bühnenelementen, die Kostüme entwarf Nina von Mechow. Vor der Präsentation des Films, der die Exkursion durch den Park dokumentiert, gibt Martin Wuttke Einblicke in die Textarbeit und die Entstehung dieser Inszenierung.

August 2006

Produktion: Stiftung Schloss Neuhardenberg

Bildregie: Birgit Herdlitschke

Film: 53 min.

Einführung: Martin Wuttke im Gespräch mit Swantje Grundler und Bernhart Schwenk

DO 14. FEBRUAR | 18.30 | Pinakothek der Moderne | Ernst von Siemens Auditorium | Eintritt frei

LESUNG | Unmögliche Liebe – Das Mittelalter in romantischer und gegenwärtiger Dichtung

Begleitend zur Ausstellung „Erzählen in Bildern: Leopold Bode und Edward von Steinle" findet eine Lesung mit Tristan Marquardt, Karin Fellner und Àxel Sanjosé in der Sammlung Schack statt.

Von den Romantikern als Inspirationsquelle entdeckt und wiederum in Sagen- und Mythenstoff verwandelt, fasziniert die mittelalterliche Minnedichtung bis heute: nicht nur breite Leserkreise, sondern vor allem auch Dichterinnen und Dichter der Gegenwart. Unmögliche Liebe – unter diesem Titel erleben Sie ein funkelndes Spektrum zeitgenössischer Aneignungen der Minne-Konstellation: Wenn alte Sagen erwachen und mit heutiger Stimme reden.

In Kooperation mit der Stiftung Lyrik Kabinett

MI 20. FEBRUAR | 19.30 | Sammlung Schack, Kopiensaal | begrenzte Teilnehmerzahl Eintritt 10 Euro | Tickets im VVK an der Museumskasse erhältlich

Führungen und Veranstaltungen in der Alten Pinakothek, Pinakothek der Moderne, im Museum Brandhorst und der Sammlung Schack

INTERKULTURELLER WORKSHOP | „Yes, we’re open“ – KunstWerkRaum

Wir laden Sie ein zur Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und aller Altersstufen! Unsere kreativen Workshops führen Sie zuerst vor ausgewählte Kunstwerke und anschließend in unser Atelier in der Pinakothek der Moderne, wo wir selbst künstlerische Techniken ausprobieren. Ausgehend von KUNST und dem gemeinsamen WERK schafft dieses Projekt so den RAUM für interkulturellen Austausch.

Für alle Altersgruppen ab 7 Jahren, Minderjährige nur in Begleitung eines Erwachsenen Jeden FREITAG | 15.00-17.30 | Pinakothek der Moderne

FR 01. FEBRUAR | Porträt und Monotypie | Isabelle Zahradnyik

FR 08. FEBRUAR | Vielfalt und Design | Carolina Glardon, Isabelle Zahradnyik

FR 15. FEBRUAR | Fantastische Räume | Isabelle Zahradnyik, Ann-Jasmin Ratzel

FR 22. FEBRUAR | Kiki Smith | Isabelle Zahradnyik

Eintritt frei | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter kunstwerkraum@mpz.bayern.de

Passend zum Thema

Alte Pinakothek | Hoher Besuch aus dem Vatikan: Caravaggios "Grablegung Christi" kommt nach München

Alte Pinakothek | Utrecht, Caravaggio und Europa. AUSSTELLUNGSDAUER: 17. APRIL 2019 - 21. JULI 2019

Führungen und Veranstaltungen in der Alten Pinakothek, Neuen Pinakothek, Pinakothek der Moderne, im Museum Brandhorst und der Sammlung Schack

Mehr aus der Rubrik

"Über die Kunst zum Bild" - 13. September 2019 bis 26. Januar 2020, Haus der Kunst München

Pinakothek der Moderne München: Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen

Die Lange Nacht der Münchner Museen am Samstag, 19.10.2019

Teilen: