16.02.2020

von B° RB

Giovanni Segantini

HÖRFÜHRUNG "Giovanni Segantini, Das Pflügen, 1890" in der Alten Pinakothek München

Besucher in der Alten Pinakothek

Der 1858 in den Bergen des Trentino geborene Segantini war ein ungewöhnlicher Künstler, einer auf der Suche, wie sie das späte 19. Jahrhundert oft hervorgebracht hat. 

Der Autodidakt gab sich nicht mit dem Gewohnten zufrieden. Er suchte neue Techniken, um die Schönheit der Natur und der bäuerlichen Lebensweise wiederzugeben. Dafür zerlegte er Oberflächen in winzige Teilchen, die fest verwoben sind, um die klaren Formen der Dinge zu erhalten.

Die Hörführung beschreibt das Gemälde ausführlich und lädt dazu Alle ein, besonders aber blinde und sehbehinderte Menschen.

Dienstag, 18. Februar | 18.30 | Alte Pinakothek München

Im Eintrittspreis inbegriffen

Passend zum Thema

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München, Ostflügel: Shifting Perspectives vom 6.3. bis 2.8.2020

Haus der Kunst München: Kapsel 11 - Sung Tieu. Zugzwang. Kapsel 12 - Monira Al Qadiri. Holy Quarter. Vom 31.1. bis 21.6.2020. Südgalerie. Kuratiert von Damian Lentini (Kapsel 11) und Jana Baumann (Kapsel 12)

Sammlung Goetz im Haus der Kunst München. Ehemaliger Luftschutzkeller. Dauer: 31.1. bis 28.6.2020. Kuratiert von Jana Baumann

Mehr aus der Rubrik

WORKSHOP im Museum Brandhorst München: "Bilder, Bilder, Bilder, Ich, Ich, Ich, Du, Du, Du und Boris Becker"

VORTRAG: ConneXions-Talk im Rahmen der Ausstellung "Feelings – Kunst und Emotion"

Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land. Sammlung Goetz im Haus der Kunst München, Ehemaliger Luftschutzkeller. Dauer: 24.7.2020 – 10.1.2021. Kuratiert von Cornelia Gockel und Susanne Touw

Teilen: