27.09.2019

von B° RB

Vertrautheit mit den Dingen

Filmmatinée zur Ausstellung "Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen" - Aenne Biermann – Fotografin. Regie: Heiko Arendt, D 2014. "Ilse Bing." Regie: Antonia Lerch, D 1993

Aenne Biermann, Blick aus meinem Atelierfenster, 1929, Silbergelatine-Abzug, 23,6 x 17,3 cm

Aus Anlass der Ausstellung "Aenne Biermann. Vertrautheit mit den Dingen" zeigen wir filmische Porträts von Aenne Biermann, Ilse Bing und ringl+pit (Ellen Auerbach und Grete Stern), Fotografinnen einer Generation mit deutsch-jüdischem Hintergrund und Protagonistinnen der Avantgardefotografie der 1920er und 1930er Jahre. 

Auf unmittelbare Weise fließen in den drei dokumentarischen Filmen Persönlichkeitsgeschichte, Zeitgeschichte und Geschichte der Fotografie zusammen.

Der Filmemacher Heiko Arendt begab sich 2014 auf die Spuren der Fotografin Aenne Biermann (1898-1933) in Gera und Israel. Begegnungen mit Zeitzeugen und Forschern machen den Kurzfilm zu einem einfühlsamen posthumen Porträt.

"Ich bin nicht Fotografin geworden, sondern ich war es einfach", sagt Ilse Bing (1899-1998) im kommentarlosen Interviewfilm der Dokumentarfilmerin Antonia Lerch. Die Avantgardekünstlerin und Fotojournalistin vermittelt mit spürbarer Begeisterung die Entstehungsgeschichte ihrer Fotografien. 

Sonntag, 29. September, 11 Uhr, Pinakothek der Moderne München, Ernst von Siemens-Auditorium. Der Eintritt ist frei. 

Passend zum Thema

OSCAR-Preisträgerin Caroline Link ist Tribute-Gast beim 13. Fünf Seen Filmfestival 2019

Preisverleihung des 13. Fünf Seen Filmfestivals auf der MS Starnberg. Der Kartenverkauf für die Dampferfahrt startet am Dienstag, 9. Juli 2019. Tom Tykwer und Uli Hanisch zu Gast auf dem 13. Fünf Seen Festival. Eröffnungsfilm: "Zwischen uns die Mauer"

Mobiles Kino Nürnberg e.V.: Die Qual der Wahl am dritten Festivalwochenende

Mehr aus der Rubrik

Pinakothek der Moderne: Ingo Maurer intim. Design or what?

Haus der Kunst München: "Innenleben" - Njideka Akunyili Crosby, Leonor Antunes, Henrike Naumann, Adriana Varejão. Ausstellung vom 29. November 2019 bis 29. März 2020

Pinakothek der Moderne München: Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen

Teilen: