08.11.2019

von B° RB

Wie im Himmel

Theaterstück von Kay Pollak. Deutsch von Jana Hallberg

Wie im Himmel

Nach einem Zusammenbruch beschließt der Stardirigent Daniel, sein Leben zu entschleunigen und sich in die Einsamkeit seines Heimatdorfes zurückzuziehen. Doch sein Ruhm eilt ihm voraus, und so bitten die Dorfbewohner ihn schon bald, die Leitung des Kirchenchors zu übernehmen. 

Nach anfänglichem Zögern stellt Daniel sich dieser Aufgabe mit zunehmender Begeisterung und bekommt nach und nach wieder Freude daran, seine unendliche Liebe zur Musik an die Menschen weiterzugeben. Neben den ureigenen Stimmen eines jeden Sängers lockt er auch bei jedem lange verschüttete Sehnsüchte hervor.

Während die Chormitglieder zu einer selbstbewussten, starken Gemeinschaft zusammenwachsen, findet Daniel selbst seine Liebe zum Leben und zu den Menschen wieder. Doch das gefällt nicht jedem im Dorf und er gerät zwischen die Fronten.

Als die Einladung zu einem europaweiten Chorwettbewerb eintrifft, ist sich Daniel nicht sicher, ob er dieser Herausforderung gewachsen ist ...

Regie Dominik Wilgenbus und Jochen Schölch

Bühne und Licht Hans-Peter Boden und Thomas Flach

Kostüme Uschig Haug

Ton Alessio Zachariades

Mit Dirk Bender, Vanessa Eckart, Lilly Forgách, Sebastian Griegel, Matthias Grundig, Paul Kaiser, Marc-Philipp Kochendörfer, Patrick Nellessen/Jakob Tögel, Nikola Norgauer, Astrid Polak, Hubert Schedlbauer, Nathalie Schott

"Ein berührender und doch kitschfreier Abend! (...) Musik ist das Herz des Stücks, und sie ist das Herz der Inszenierung. (...) [Es] gelingt so mit kleinsten Mitteln ein wunderbar berührender Abend. (...) Wenn es so etwas wie eine Auszeichnung für das Weihnachtsstück des Jahres gäbe: 'Wie im Himmel' am Metropoltheater hätte sie verdient." (Süddeutsche Zeitung)

Wiederaufnahme am Mittwoch, 11.12.2019, 20 Uhr

Weitere Vorstellungen

DO 12.12., 20.00 | SA 14.12., 20.00 | SO 15.12., 19.00 | DI 17.12., 20.00 | DO 26.12. BIS SA 28.12., 20.00 | SO 29.12., 19.00 | DI 31.12., 16.00 | DI 31.12., 20.00 (ausverkauft) | DO 02.01. BIS SA 04.01., 20.00 | SO 05.01., 19.00 | MO 06.01., 20.00

Eintrittspreise: € 19 | € 23 | € 27, ermäßigt € 15 | € 19 | € 23, juniorermäßigt € 13 | € 17 | € 21 (für Schüler, Studenten, FSJler und Auszubildende bis zum 27. Lebensjahr)

Silvester

Nachmittag: € 30 (Ermäßigung nur für Freundeskreismitglieder und Junioren)

Abend: € 30 (Ermäßigung nur für Freundeskreismitglieder)

Montag und Mittwoch = Theatertag - alle Kartenpreise € 4 reduziert

Vorstellungsdauer ca. 2 Std. 20 Min. (inklusive Pause)

Kartenbestellung:

Tel: 089 32 19 55 33

info@metropoltheater.com

Produktion und Veranstalter: GbR Flach u.a. "Wie im Himmel"

Passend zum Thema

Komödie von Peter Förster. Mit Freya Kreutzkam und Mora Thurow

Wiederaufnahme – EIGENPRODUKTION im Gostner Hoftheater Nürnberg: "being DON QUIJOTE?" nach Cervantes. Regie: Laurent Gröflin, Bühne: Jörg Zysik

Sommerfest der roten Bühne Nürnberg am Samstag, 27.07.2019 ab 18 Uhr – Der Eintritt ist frei

Mehr aus der Rubrik

"Eisenstein" von Christoph Nußbaumeder im Metropoltheater München

Metropoltheater München: "Schwester von" von Lot Vekemans. Deutsch von Eva Maria Pieper

Metropoltheater München: "Über die Kunst seinen Chef anzusprechen und ihn um eine Gehaltserhöhung zu bitten" von Georges Perec. Deutsch von Tobias Scheffel

Teilen: